Sternstunde in Feusisberg

Sternstunde Kantonaler Frauenbund Schwyz vom 25. Oktober 2016

 

Die Sternstunde des Kantonalen Frauenbundes Schwyz ist ein meditativer Abendspaziergang mit Impulsen. Gut 30 Frauen aus dem ganzen Kanton liessen sich von der diesjährigen Ausschreibung ansprechen und reisten nach Feusisberg.

Frauen auf dem "Lebensweg",,,

Frauen auf dem „Lebensweg“,,,

Weiterlesen

Besuchsdienste

Wer sich bereit erklärt, Menschen zu besuchen, begleitet sie ein Stück auf ihrem Weg. Sie sind ganz einfach da, nehmen wahr und respektieren das, was möglich ist. Hier die nötige Nähe – Distanz zum Mitmenschen zu finden braucht viel Erfahrung und doch empfindet jeder Mensch anders, hat ein anderes Mass für die richtige Nähe und Distanz.
Alle haben eine eigene Werthaltung, eigene Umgangsformen, Überzeugungen und jeder trägt damit auch die Verantwortung für das eigene Leben und Sterben. Um gut begleiten zu können, ist es wichtig, die eigene Person gut zu kennen, hinzuschauen, was ich gut kann und zu erkennen, was mir schwer fällt. Ich nehme meine Verantwortung für mich selbst wahr und ermesse, was ich mir zumuten kann und wo ich an meine eigenen Grenzen komme.

Weiterlesen

Rhetorik

Wer kennt es nicht? Die Stimme zittert, das Herz rast vor Aufregung, der Angstschweiss legt sich erkennbar auf die Stirn und die Gedanken sind überhaupt nicht dort, wo sie sein sollten!
Silvia Planzer, Sprechtrainerin und Schauspielerin, erläutert am Anfang, dass laut wissenschaftlichen Studien die Stimme und damit die Sprache einen Anteil von 38% hat von dem, was der Zuhörer wirklich empfängt. Der Inhalt, also was wir eigentlich sagen, ist sogar mit nur 7% Anteil verschwindend klein. Mein Ausdruck, meine Körpersprache aber hat den Löwenanteil von 55% der Aufmerksamkeit meiner Zuhörer!

Weiterlesen

Projekt „Kirche mit* den Frauen“

Liebe Mitreisende nach Rom

Dass das Projekt ‚Kirche mit* den Frauen‘ nicht mit dem 2. Juli 2016 abgeschlossen ist, ist uns wohl allen klar. Es liegt ein holpriger Weg vor uns, bis die katholische Kirche die Frauen in Entscheidungsprozesse selbstverständlich einbezieht und sie auch mitentscheiden lässt. Zu denken gibt mir allerdings, dass verschiedene evangelisch-reformierte Kirchen in Europa in den letzten Monaten mit frauen- und laienfeindlichen Entscheidungen massive Rückschritte weg von einer geschlechterunabhängigen Berufungs- und Weihepraxis gemacht haben. Umso wichtiger ist es, dass die positive Kraft, die bis zum 2. Juli 2016 gewachsen ist, unsere Absicht weiter nährt, uns für eine geschwisterliche Kirche einzusetzen.

In diesem Sinne freue ich mich sehr, euch das untenstehende Mail von Hildegard Aepli weiter zu leiten. Anlässlich der Preisverleihung des Herbert Haag Preises 2017 wird Kirche mit* den Frauen zu einem weiteren Pilgertag einladen. Informationen dazu werdet ihr rechtzeitig erhalten. Haltet euch den 19. März 2017 schon heute frei!

Vielleicht hat die eine oder der andere von euch auch Interesse, am 6. November 2016 nach St. Gallen zu kommen, wenn Hildegard Aepli, Esther Rüthemann und Franz Mali über ihre Pilgererlebnisse berichten.

Herzliche Grüsse aus der Ostschweiz

Simone

Präsidentinnen – Konferenz 25. August 2016

Wie jedes Jahr luden wir zum Präsidentinnen Treffen nach den Sommerferien ein.
Wir freuten uns über die Anmeldungen von 28 Vorstandsfrauen aus den KFS-Ortsvereinen. An dieser Zusammenkunft erfahren die Teilnehmenden immer viel Neues und Aktuelles aus der Arbeit des Kant. Frauenbundes.
Dieses Jahr begannen wir die Tagung mit einem Kurzvortrag über die Kirso, Kirchliche Sozialberatung Innerschwyz. Urs Heini, Präsident des Trägervereins Diakonie Innerschwyz und Stefan Horvath, Stellenleiter der Fachstelle, brachten uns den Verein und seine Aufgaben näher.

Weiterlesen

Rom Reise

Es ging über Schnee und Eis, vielfach durch Regen und Schlamm und nun auf den letzten Kilometern brennt die Sonne unerbittlich auf uns nieder. Ein langer, ein anstrengender Weg – der Weg vieler Frauen in der Kirche.

Weiterlesen

Einsiedler Anzeiger 29.4.2016: Neue Vorstandsfrauen sind dringend gesucht

Die Einsiedlerin Marlis Birchler ist Präsidentin des Kantonalen Frauenbundes Schwyz

Nach dem Rücktritt zweier Vorstandsmitglieder an der Delegiertenversammlung ist der Kantonale Frauenbund mit drei Personen auf dem statutarischen Minimum. Eine Geschäftsstelle soll den Vorstand in Zukunft entlasten.

  1. Marlis Birchler ist seit zehn Jahren im Kantonalen Frauenbund Schwyz (KFS), davon sieben als Präsidentin. Wegen der Amtszeitbegrenzung von acht Jahren wird sie ihre Aufgabe 2017 in neue Hände geben. Bis dahin gibt es aber noch viel zu erledigen.

Weiterlesen

Delegiertenversammlung 14.April 2016 in Ibach

Kantonaler Frauenbund:Delegiertenversammlung in Ibach vom 14. April 2016

 

Fast 100 Frauen trafen sich zur Delegiertenversammlung des Kantonalen Frauenbundes Schwyz in Ibach. Grosse Veränderungen kommen auf den Verband zu.Gegen 14 Uhr am Donnerstag, 14. April, strömten Frauen aus dem ganzen Kanton Schwyz in den schön geschmückten Verenasaal in Ibach.

Weiterlesen

Aktuariat

12 Teilnehmerinnen werden von Susann Gretener – Jegge am 30. März 2016 im Turmstübli in Pfäffikon in die Grundlagen zur Protokollführung eingeführt. 

Was erwarte ich als Leserin eines Protokolls? Welches sind die Tipps und Tricks für eine effiziente Protokollführung? Was sind aber auch die Anforderungen an eine gute Aktuarin?

Weiterlesen

SKF Romreise

Reise vom 27.06. bis 03.07.2016

Interessiert? Die Organisatoren freuen sich auf Ihre Anmeldung.

Für Fragen melden Sie sich beim SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund, Kasernenplatz 1, 6000 Luzern

Telefon 041 226 02 20 oder info@frauenbund.ch

Seite 1 von 2

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén